Als pädagogische Fachkraft oder als Leitungskraft in einer Kindertagesstätte bringen Sie eine hohe Fachlichkeit mit und stehen gleichzeitig vor einer wachsenden Komplexität und vielen Anforderungen im beruflichen Alltag. In einer Fortbildung in Ihrer Einrichtung gebe ich Ihnen Input und Impulse zu einem breiten Themenspektrum, begleite Sie bei Ihren Selbstbildungs- und Selbstreflexionsprozessen und stärke Sie in Ihrer Professionalität.

Die Veranstaltungen schneide ich auf Ihren individuellen Bedarf und Ihre Ziele zu. Methodisch kreativ und abwechslungsreich, mit hohem Praxisbezug, klar strukturiert und gleichzeitig flexibel auf aktuelle Bedürfnisse der Gruppe abgestimmt - das ist mir für die Zusammenarbeit mit Ihnen wichtig.

Hier finden Sie einen Überblick über mögliche Themen für Inhouse-Fortbildungen oder Workshops in Ihrer Kindertagessstätte. Das Spektrum reicht von zweistündigen Mini-Workshops im Rahmen Ihrer Teamsitzung bis zu dreitägen Fortbildungstagen. Weitere Themen sind auf Anfrage möglich. Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot nach Ihrem Bedarf oder unterstütze Sie bei der Themenfindung, auch vor Ort. Als Entscheidungsgrundlage biete ich Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Vorgespräch von bis zu 60 Minuten an.

Die Fortbildungen können auch digital als Videokonferenz durchgeführt werden.

Kommunikation und Stressbewältigung

  • Kommunikation im Team –klar und wertschätzend miteinander sprechen
  • "Schwierige" Elterngespräche konstruktiv gestalten
  • Stressbewältigung für Erzieher:innen
  • Erziehungspartnerschaft gestalten - Lösungs- und ressourcenorientierte Gespräche mit Eltern führen
  • Kollegiale Beratung als Methode zur Fallbearbeitung im Team nutzen
  • Einführung in systemisches Denken und Handeln – systemisch, lösungs- und ressourcenorientiert in der Kita arbeiten

Pädagogische, entwicklungspsychologische und konzeptionelle Themen

  • Gelingende Altersmischung in der Kita - was braucht es dafür?
  • Altersgemischt, altersähnlich, offen, teiloffen, Stammgruppenkonzept… Welches Konzept ist das Passende für unsere Einrichtung?
  • Die eigene Konzeption - die Ausrichtung der Kita offen und transparent machen
  • Raumgestaltung und Materialauswahl – Bildungsprozesse anregen und begleiten
  • Impulse aus der Pikler- und Montessoripädagogik in den Kita- und Krippenalltag integrieren
  • Beobachtung und Dokumentation - Entwicklungsschritte und Bildungsprozesse des Kindes ressourcenorientiert wahrnehmen und begleiten
  • Kinder in ihrer Kompetenz stärken – Selbstwirksamkeit ermöglichen und zur Resilienz beitragen
  • Gendersensibles Arbeiten in der Kita - geschlechts-unabhängige Entfaltung der Kinder ermöglichen
  • Sexualpädagogik in der Kita konzeptionell verankern und im Alltag leben
  • Prävention von sexueller Gewalt gegen Kinder und unter Kindern – Eltern und Fachkräfte sensibilisieren
  • Bindungs- und beziehungsorientiert - gelingende Wege für die Eingewöhnung finden
  • Übergänge und Mikrotransitionen im Kita- und Krippenalltag begleiten
  • Entwicklungspsychologische Grundlagen der frühen Kindheit
  • Bindungsentwicklung und frühkindliche Bildung
  • Wenn junge Kinder beißen - responsive und professionelle Antworten entwickeln