Geschlechtsbezogene Typisierungen von Kindern werden bereits in den ersten Lebensjahren wirksam. Ziel von gendersensibler Pädagogik ist es, Kindern zu ermöglichen, vielfältige Interessen, Fähigkeiten und Verhaltensweisen zu entwickeln, ohne diese Entwicklung durch geschlechtsspezifische Einschränkungen zu begrenzen.

Bei dieser eintägigen Fortbildung erhalten Sie als pädagogische Fachkraft Wissen über geschlechtsbezogene Entwicklung und Sozialisation, Anregungen für eine gendersensible Pädagogik im Kitaalltag und Sie haben die Möglichkeit, Ihre eigene Wahrnehmung für geschlechtsbezogene Zuschreibungen zu sensibilisieren.

Inhalte:

  • Geschlechtsbezogene Entwicklung in den ersten Lebensjahren
  • Reflexion der eigenen geschlechtsspezifischen Sozialisation
  • Erklärungsansätze für geschlechtsbezogene Unterschiede
  • Notwendigkeit, Ziele und Grundsätze geschlechtssensibler pädagogischer Arbeit
  • Anregungen für eine geschlechtssensible Pädagogik im Alltag

 

 

Termin:

Donnerstag, 30.09.2021, von 9:00 bis 16:30 Uhr (1 Tag) in Landau/Pfalz (der genaue Veranstaltungsort ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmenden)

Kosten: 105 EUR
Anmeldeschluss: 06.09.2021