Mikrotransitionen meinen die kleinen Übergänge, die die Kinder im Laufe des Tages bewältigen: Alle Wechsel von Räumen, Aktivitäten und Personen, die von der einen Alltagsroutine in die andere leiten – beispielsweise vom Gruppenraum zum Waschraum, von drinnen nach draußen, vom Essen zum Schlafen, von den Eltern zur Fachkraft.

Im Alltag sind diese kleinen Übergänge oft mit Stress und Hektik verbunden – sowohl für die Kinder als auch für die Fachkräfte. Die eintägige Fortbildung bietet Impulse und Anregungen, um Mikrotransitionen im Tagesablauf achtsamer und stressfreier zu gestalten.

Inhalte:

  • Überblick über die verschiedenen Arten von Mikrotransitionen und deren Herausforderungen und Potenziale
  • Analyse und Planung von Mikrotransitionen
  • Handlungsideen für die Gestaltung der Übergänge beim Wechsel von Räumen, Aktivitäten und Personen
  • Transfer in den eigenen beruflichen Alltag

 

 

Termin:

Donnerstag, 10.02.2022 von 9:00 bis 16:30 Uhr (1 Tag) in Landau/Pfalz (der genaue Veranstaltungsort ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmenden)

Kosten: 105 EUR
Anmeldeschluss: 07.01.2022